deRSE19 - Call for Contributions

Nach drei erfolgreichen internationalen Conferences of Research Software Engineers in Großbritannien wird vom 4. bis 6. Juni 2019 deRSE19, die erste Konferenz für Forschungssoftware und Forschungssoftwareentwickler*innen in Deutschland, im Albert Einstein Wissenschaftspark in Potsdam stattfinden.

Das Organisationskomitee freut sich auf Einreichungen für Workshops, Vorträge und Poster zur Konferenz, als auch für Splinter Meetings und informelle “Birds-of-a-Feather (BoF)” Diskussionstreffen. Ziel der Konferenz ist die Abbildung der facettenreichen Gemeinschaft der Research Software Engineers durch Beteiligung aller Erfahrungsstufen und über die verschiedenen Fachrichtungen, Standorte, Geschlechter und Herkünfte hinweg.

Timeline

Es wird erwartet, dass mindestens eine Person aus der Autorenschaft einer angenommenen Einreichung an der Konferenz teilnimmt und den Beitrag präsentiert.

Zur Einreichung: hier klicken (https://derse19.uni-jena.de/derse19/)

Konferenz-Sessions, Themen und Einreichungstypen

deRSE19 hat keine vordefinierten thematischen Tracks. Vielmehr werden Sessions anhand der Einreichungen vom Programmkomitee zusammengestellt. Wenn Du eine Arbeit zu einem Thema hast, von dem Du denkst, dass es die Forschungssoftwaregemeinschaft interessiert, würden wir uns über eine Einreichung freuen!

Wer kann einreichen?

Wir begrüßen Einreichungen von all jenen, die einen interessanten Beitrag zu Forschungssoftware haben. Dazu gehören unter anderem:

Unser Ziel ist ein ausgewogenes Programm, dass die breite Varietät der Perspektiven und die Diversität der RSE-Gemeinschaft und ihrer Aktivitäten abbildet. Bei ähnlichen Konferenzen außerhalb Deutschlands musste festgestellt werden, dass die Geistes- und Sozialwissenschaften dort unterrepräsentiert waren, so dass wir zur Einreichung ausdrücklich auch Vortragende aus diesen Feldern auffordern möchten.

Wir suchen nicht nur nach erfahrenen, bekannten oder promovierten Vortragenden. Daher möchten wir ausdrücklich auch alle Personen aus unterrepräsentierten Gruppen und Early Career Researchers zur Einreichung auffordern!

Einreichungen werden im “Single-Blind”-Verfahren begutachtet, das Software-bezogenen Einreichungen entgegen kommt. Das heißt: Gutachter*innen werden Namen und Herkunftsinstitutionen von Autor*innen einsehen können.

Deine erste Einreichung?

Wir wollen, dass Du vorträgst! Es ist uns wichtig, dass das Programm auch Vortragende enthält, die normalerweise keine Artikel schreiben oder Vorträge auf wissenschaftlichen Konferenzen halten. Wir wollen Deine Stimme als Teil der RSE-Gemeinschaft hören. Einreichungen sind in Deutsch oder Englisch möglich.

Keine Angst! Bei deRSE19 geht es um das Lernen voneinander in einer von Unterstützung geprägten Atmosphäre. Deine Perspektive ist willkommen und wird gebraucht, und ein Vortrag ist eine gute Möglichkeit, eine breitere Diskussion eines Themas anzustrengen, das Dir am Herzen liegt.

Wir können Dir helfen! Wir bieten Betreuung und weitere Unterstützung bei der Vorbereitung Deines Vortrags an. Bitte schreib uns eine E-Mail, wenn Du Fragen hast oder Hilfestellung brauchst. Wir bemühen uns auch, persönliche Betreuung anzubieten, die erfolgreichen Einreichenden dabei hilft, ihren Vortrag, Workshop, oder ihr Poster vorzubereiten. Wenn Du dieses Angebot annehmen möchtest, wähle bei der Einreichung einfach die entsprechende Option.

Kontakt

Wenn Du Fragen zur Konferenz im Allgemeinen oder speziell zur Einreichung hast, wende Dich bitte an das Konferenzkomitee: konferenz@de-rse.org.

Einreichungen

Der Fokus von deRSE19 liegt auf der Gemeinschaft. Daher fragen wir nicht nach formellen akademischen Abstracts die einer spezifischen Struktur folgen. Einreichungen zu deRSE19 folgen einer freieren Form.

Für die Einreichung ist ein Einreichungsformular auszufüllen (Link folgt). Dieses Formular besteht aus einem Textfeld zur Eingabe einer kurzen Zusammenfassung (“Abstract”), sowie anderen für weitere Details zu Deiner Person. Wir erheben diese Informationen, weil wir mehr über Deinen Background, Deine Perspektive, Deine Erfahrung erfahren wollen. Das wird uns dabei helfen, die RSE-Gemeinschaft in Deutschland besser kennenzulernen.

Einreichungen können in Deutsch oder Englisch verfasst werden. Details folgen.

Formate

Workshops, Splinter Meetings, BoFs

Workshops sind interaktive Teile der Konferenz, die den Teilnehmenden die Möglichkeit zur Zusammenarbeit zu einem bestimmten Thema geben. Sie können verschieden organisiert sein, z.B. als Tutorial, Diskussions- und Speed-Blogging-Session, Hack Session, etc., oder als Splinter Meeting für Arbeitsgruppen mit speziellen, scharf umrissenen Interessen bzw. Birds-of-a-Feather-Treffen zum Austausch.

Workshops können 90 oder 180 Minuten lang sein. Splinter Meetings und BoFs können zwischen 30 und 90 Minuten lang sein.

Vorträge

Vorträge haben eine Länge von 15-30 Minuten, inkl. Zeit für Fragen und Diskussion, abhängig davon wieviele Vorträge in einer Session zusammengefasst werden. Wenn Dein Vortrag angenommen wird, wird Dir die Länge vom Session Chair mitgeteilt.

Poster

Poster präsentieren jeweils eine Idee, ein Projekt, eine Kollaboration, etc. Poster müssen hochformatig sein und dürfen eine Größe von A0 (Höhe: max. 1189mm; Breite: max. 841mm) nicht überschreiten. Bitte bereite Dich darauf vor, Dein Poster in einem sehr kurzen “Lightning Talk” kurz vorzustellen. Dies wird Konferenzteilnehmer*innen helfen, die Poster und Personen zu identifizieren, die sie während der Postersession besuchen möchten.


The text of this call partly reuses modified text from the website for the Third conference of Research Software Engineers under its Creative Commons Attribution 4.0 International License. This call is equally licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International License.